Allgemeine Geschäftsbedingungen
«twigr» bezeichnet den nachfolgend dargestellten Dienst (inklusive sämtlicher Anwendungen) und den Betreiber des Dienstes, die twigr Switzerland GmbH.

1. Allgemeine Bedingungen für die Nutzung

Der Dienst twigr wird über Webseiten im Internet (z.B. twigr.ch, twigr.com, twigr.de und twigr.at) und über mobile Applikationen (sogenannte «Mobile App»), Hintergrund-Applikationen, Webservices und Einbindungen in Drittseiten erbracht. Alle von twigr angebotenen Websites, Subdomains, Aliases, mobile Applikationen, Hintergrund-Applikationen, Webservices und Einbindungen in Drittseiten, auf denen twigr zur Verfügung steht, werden im Folgenden insgesamt die «twigr-Plattform» genannt.

Die Nutzer von twigr sind einerseits «Partner», d.h. Firmen, welche ihre Dienstleistungen anbieten und die Dienste und Angebote anderer Partner nutzen sowie andererseits «Member», welche die Dienste und Angebote der Partner nutzen. Im Folgenden werden Partner und Member gemeinsam Nutzer genannt, einzeln Partner oder Member.

twigr fungiert als Vermittler in der Geschäftsbeziehung zwischen den Members und den Partnern, daher erfolgt jeglicher Bezug von Dienstleistungen durch ein Member direkt über den Partner.

Zu den Anwendungen des Dienstes twigr für welche der Nutzer eine Mitgliedschaft erwerben kann gehören insbesondere Kontakt- und Foren (im Folgenden «soziales Netzwerk») und erweitere Funktionen.

Diese Allgemeinen Bedingungen für die Nutzung des Dienstes twigr regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und twigr, unabhängig davon, über welchen Kanal der Nutzer Leistungen von twigr in Anspruch nimmt.

Die Allgemeine Bedingungen für die Nutzung des Dienstes twigr und etwaige zusätzlichen Bedingungen werden im Folgenden insgesamt «AGB» genannt.

Der Vertragsschluss erfolgt mit der twigr Switzerland GmbH, Holzwiesstrasse 21, 8704 Herrliberg.

1.1 Vertragsgegenstand und Grundlagen der Nutzung von twigr

twigr ist ein Dienst, der den Zweck verfolgt, durch eine Vielfalt unterschiedlicher Dienstleistungen, welche die Partner anbieten, zur Verbesserung und Vereinfachung des Berufs- sowie des Privatlebens der Nutzer beizutragen.

Insbesondere möchte twigr dem Nutzer neue Möglichkeiten eröffnen, im professionellen sowie auch im privaten Kontext Netzwerke zu bilden und den Informationsaustausch zu fördern, Partner und deren Unternehmen gewinnbringend zu unterstützen sowie Member die Möglichkeit zu geben, von exklusiven Angeboten der Partner zu profitieren. Um diese Zwecke zu erfüllen, stellt twigr dem Nutzer unter anderem auf Basis erhobener Daten bestimmte Informationen, Angebote, Empfehlungen sowie Dienstleistungen bereit.

Das Netzwerk von twigr mit seinen Partnern ist die Kernanwendung des Dienstes twigr. Die im Rahmen des Netzwerks vom Partner erstellte Profilseite (im Folgenden"Partnerprofil") stellt die Identität des Partners dar, mit der der Nutzer innerhalb der Plattform twigr auftritt und dargestellt wird. Um ein Partnerprofil erstellen zu können, ist immer eine Registrierung für den Dienst twigr erforderlich.

Das Netzwerk bietet den Partnern die Möglichkeit, sich mit dem Partnerprofil auf der twigr-Plattform zu präsentieren und mit anderen Partnern und Members zu interagieren. Partnerprofile sind auch für Nicht-Mitglieder in Suchmaschinen auffindbar.

Ein Nicht-Member und -Partner hat auf der twigr-Plattform einen eingeschränkten Zugang zu Informationen. Unter anderem haben Nicht-Member und -Partner hat einen eingeschränkten Zugang zu Partnerprofilen.

Nutzer, welche sich für eine entgeltliche Mitgliedschaft registriert haben, haben einen erweiterten Zugriff auf Dienstleistungen und Angebote. Die Mitgliedschaft wird im Folgenden gemeinsam als"twigr Mitgliedschaft"bezeichnet. Es werden unterschiedliche Mitgliedschaften mit unterschiedlichen Preisen und Leistungen angeboten.

1.2 Nutzungsvoraussetzungen, Vertragsschluss und Zusicherung bei Vertragsabschluss

Um den Dienst twigr uneingeschränkt nutzen zu können, ist eine entgeltliche Anmeldung auf twigr erforderlich.

Die Möglichkeit zur Nutzung der auf twigr angebotenen Dienstleistungen stellt kein Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar. Durch den Abschluss des Registrierungsvorgangs gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Entsprechenden twigr Anwendung ab. twigr nimmt dieses Angebot des Nutzers durch Bereitstellung der entsprechenden Dienste an. Erst durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem Nutzer und twigr zustande. twigr ist nicht zum Vertragsschluss verpflichtet. Bei Inanspruchnahme von entgeltlichen Leistungen akzeptiert der Nutzer die damit verbundene Zahlungsverpflichtung durch Klicken auf das in diesem Fall angebotene Bestätigungsfeld.

Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Nutzer ist verpflichtet, die Daten hinsichtlich der von ihm genutzten Anwendung während der gesamten Vertragslaufzeit wahr und vollständig zu halten.

Der Nutzer sichert zu, dass er volljährig ist. Im Fall, dass der Nutzer im Rahmen der Anwendung für eine juristische Person tätig ist, sichert der Nutzer zu, bevollmächtigt zu sein, um im Namen der juristischen Person tätig zu werden. twigr kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein auf der twigr Website registrierter Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. twigr leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers.

Für den Erwerb einer twigr Mitgliedschaft ist eine Anmeldung erforderlich, bei der der Nutzer unter anderem ein Passwort wählen muss.

Der Nutzer ist verpflichtet, das von ihm gewählte Passwort geheim zu halten. twigr wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben, nur für den Anmeldevorgang benutzen und den Nutzer – vom Anmeldevorgang abgesehen – zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen. Aus Sicherheitsgründen und um Missbrauch vorzubeugen, wird dem Nutzer empfohlen, sein Passwort in regelmässigen Abständen zu ändern. Die Sicherung und Aufbewahrung der Zugangsdaten zum twigr Partner- und/oder Mitgliederkonto (insbesondere des Passworts) fällt in den ausschliesslichen Verantwortungsbereich des Nutzers.

Jeder Nutzer darf nur ein Nutzerprofil anlegen. Wird ein Nutzer, unabhängig des Grundes, von twigr ausgeschlossen, darf dieser nicht unter den gleichen oder anderen Angaben erneut ein Profil erstellen.

2. Allgemeine Pflichten des Nutzers und besondere Bestimmungen für die Nutzung von twigr

Der Nutzer ist verpflichtet

  • ausschliesslich wahre und nicht irreführende Angaben zu machen sowie seinen Klarnamen und keine Pseudonyme oder Künstlernamen zu verwenden;

  • als Profilbild im Nutzerprofil nur ein solches Foto zu verwenden, auf dem der Nutzer klar und deutlich erkennbar ist (für Member), auf dem das Firmenlogo klar und deutlich erkennbar ist (für Partner). Der Nutzer stellt sicher, dass die öffentliche Wiedergabe des von ihm übermittelten Profil-Fotos auf der twigr Website nach geltendem Recht erlaubt ist. Die Nutzung von Fotos oder Abbildungen anderer oder nichtexistierender Personen oder anderer Wesen (Tiere, Fantasiewesen etc.) oder von Logos als Profilbild ist nicht gestattet;

  • bei der Nutzung von twigr und der Inhalte auf der twigr-Plattform geltendes Recht sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem Nutzer insbesondere Folgendes untersagt:

    • Verwendung beleidigender oder verleumderischer Inhalte, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer, twigr-Member oder andere Personen oder Unternehmen betreffen;

    • Verwendung pornografischer, gewaltverherrlichender, missbräuchlicher, sittenwidriger oder Jugendschutzgesetze verletzende Inhalte oder Bewerbung, Angebot und/oder Vertrieb von pornografischen, gewaltverherrlichenden, missbräuchlichen, sittenwidrigen oder Jugendschutzgesetze verletzende Waren oder Dienstleistungen;

    • unzumutbare Belästigungen anderer Nutzer, insbesondere durch Spam;

    • Verwendung von gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützten Inhalten, ohne dazu berechtigt zu sein, oder Bewerbung, Angebot und/oder Vertrieb von gesetzlich geschützten Waren oder Dienstleistungen, ebenfalls ohne dazu berechtigt zu sein; oder

  • die folgenden belästigenden Handlungen zu unterlassen, auch wenn diese konkret keine Gesetze verletzen sollten:

    • Versendung von Kettenbriefen;

    • Vornahme von anzüglicher oder sexuell geprägter Kommunikation (explizit oder implizit).

3 Änderungen der Leistungen

twigr behält sich vor, die auf der twigr-Plattform angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten.

twigr behält sich darüber hinaus vor, die auf der twigr Website angebotenen Leistungen zu ändern oder abweichende Leistungen anzubieten:

  • soweit twigr verpflichtet ist, die Übereinstimmung der von twigr angebotenen Leistungen mit dem auf die Leistungen anwendbaren Recht herzustellen, insbesondere wenn sich die geltende Rechtslage ändert;

  • soweit twigr damit einem gegen twigr gerichteten Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommt;

  • soweit die jeweilige Änderung notwendig ist, um bestehende Sicherheitslücken zu schliessen;

  • wenn die Änderung lediglich vorteilhaft für den Nutzer ist; oder

  • die folgenden belästigenden Handlungen zu unterlassen, auch wenn diese konkret keine Gesetze verletzen sollten:

Änderungen mit lediglich unwesentlichem Einfluss auf die Funktionen von twigr stellen keine Leistungsänderungen im Sinne dieser Ziffer dar. Dies gilt insbesondere für Änderungen rein graphischer Art und die blosse Änderung der Anordnung von Funktionen.

4 Entgelte, Abrechnungen, Rechnungstellung, Zahlungsbedingungen

Der Nutzer kann Rechnungen mittels der von twigr angebotenen Zahlungsverfahren begleichen. Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt der Nutzer alle twigr daraus entstehenden Kosten, insbesondere Bankgebühren im Zusammenhang mit der Rückgabe von Lastschriften und vergleichbare Gebühren, in dem Umfang, wie er das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat.

Es steht twigr frei, Rechnungen und Zahlungserinnerungen ausschliesslich auf elektronischem Weg zu übermitteln.

twigr behält sich vor, die Abrechnung jederzeit von Schweizer Franken auf die jeweilige Landeswährung des Nutzers umzustellen, sofern der Nutzer dem nicht widerspricht.

Die Entgelte für die Mitgliedschaft sind mit Rechnungsstellung für die gesamte Laufzeit sofort zur Zahlung fällig.

twigr behält sich vor, das Entgelt für die Mitgliedschaft mit Wirkung zum Beginn eines neuen Verlängerungszeitraums, der auf den jeweils laufenden Verlängerungszeitraum folgt, angemessen zu erhöhen. In diesem Fall wird twigr den Nutzer mindestens vier Wochen vor Ende des laufenden Verlängerungszeitraums entsprechend informieren. Sofern der Nutzer mit dieser Entgelterhöhung nicht einverstanden ist, kann er dieser binnen drei Wochen schriftlich widersprechen. Der Widerspruch entspricht einer Kündigung Mitgliedschaft durch den Nutzer, so dass die Mitgliedschaft mit Ablauf des bestehenden Verlängerungszeitraums endet.

5 Laufzeit, Bedingung des Vertrags, Sanktionen, Rückzahlung von im Voraus bezahlten Entgelten

Wenn im Einzelfall keine besonderen Bestimmungen zur Laufzeit und Kündigung der twigr-Mitgliedschaft entgegenstehen, kann das Vertragsverhältnis von beiden Seiten jederzeit beendet werden.

Die Mitgliedschaft läuft zunächst über den vom Nutzer gebuchten Nutzungszeitraum. Danach verlängert sich die Mitgliedschaft jeweils um Verlängerungszeiträume der gleichen Dauer, wenn sie nicht fristgemäss vom Nutzer oder twigr gekündigt wird. Der Nutzer und twigr können die Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von drei Wochen zum Ablauf des im Registrierungsprozess gebuchten Mindestnutzungszeitraums oder anschliessend zum Ablauf eines Verlängerungszeitraums per Plattform, Brief oder E-Mail kündigen.

Auch bei Vorliegen besonderer Bestimmungen zur Laufzeit und Kündigung haben beide Parteien das Recht, das Vertragsverhältnis bei Vorliegen eines wichtigen Grundes jederzeit ohne Einhaltung einer Frist ausserordentlich zu kündigen. Ein wichtiger Grund zur ausserordentlichen Kündigung liegt vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist für die kündigende Partei unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Parteien nicht zumutbar ist. Wichtige Gründe sind für twigr insbesondere die folgenden Ereignisse:

1. Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer;

2. Verstoss des Nutzers gegen seine vertraglichen Pflichten;

3. der Ruf der auf der twigr-Plattform angebotenen Dienste wird durch die Präsenz des Nutzers erheblich beeinträchtigt (z. B., wenn sich nach Registrierung des Nutzers herausstellt, dass der Nutzer wegen einer vorsätzlichen Straftat rechtskräftig verurteilt ist und anderen Nutzern diese Verurteilung bekannt ist);

4. der Nutzer wirbt für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten –, die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden;

5. der Nutzer schädigt einen oder mehrere andere Nutzer; oder

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann twigr unabhängig von einer Kündigung auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen:

1. Löschung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat;

2. Sperrung des Zugangs zum Dienst der twigr-Plattform; oder

3. Ausspruch einer Abmahnung.

Der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte bei Kündigung ist ausgeschlossen, es sei denn, der Nutzer kündigt aufgrund eines wichtigen Grundes, der von twigr zu vertreten ist. In folgendem Fall ist der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte auf jeden Fall ausgeschlossen: twigr kündigt den Vertrag aus wichtigem Grund.

6 Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer, Verfügbarkeit

twigr übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern der twigr-Plattform bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. twigr gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

Soweit der Nutzer eine gesetzes- oder vertragswidrige Benutzung der twigr-Plattform (einschliesslich der Verwendung von Pseudonymen oder täuschenden Identitäten) bemerkt, kann er diese melden.

Hinsichtlich Daten oder Inhalten, die gemäss den AGB, den Datenschutzbestimmungen von twigr oder den Einstellungen des Nutzers öffentlich verfügbar sind oder waren und durch einen Dritten gespeichert wurden, trifft twigr keine Pflicht zur Unterbindung einer solchen Speicherung beim Dritten.

twigr bietet dem Nutzer lediglich eine Plattform an und beteiligt sich grundsätzlich nicht inhaltlich an der Kommunikation der Nutzer untereinander. Sofern die Nutzer über die twigr-Plattform Verträge untereinander schliessen, ist twigr hieran nicht beteiligt und wird daher kein Vertragspartner. Die Nutzer sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander geschlossenen Verträge allein verantwortlich. twigr haftet nicht für Pflichtverletzungen der Nutzer aus den zwischen den Nutzern geschlossenen Verträgen.

Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%-ige Verfügbarkeit der twigr-Plattform technisch nicht zu realisieren ist. twigr bemüht sich jedoch, die twigr-Plattform möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von twigr stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung des Dienstes auf der twigr-Plattform führen.

7 Benefits

Partner haben die Möglichkeit auf der twigr-Plattform spezielle Angebote («Benefits») anzubieten, welche von Nutzern genutzt werden können. twigr ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit dieser Benefits und garantiert diese nicht.

8 Haftung

Die Haftung von twigr wird soweit gesetzlich zulässig wegbedungen. Insbesondere haftet twigr nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Angaben der Nutzer auf der Plattform. In jedem Fall ist die Haftung ausgeschlossen für mittelbare Schäden (entgangener Gewinn, Mangelfolgeschäden, etc.).

twigr haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von twigr, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von twigr beruhen sowie für Schäden, die durch Fehlen einer von twigr garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden oder bei arglistigem Verhalten von twigr. Des Weiteren haftet twigr unbeschränkt für Schäden, die durch twigr oder einem ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

Bei der leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet twigr der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmässig vertrauen dürfen. Im Übrigen ist eine Haftung von twigr ausgeschlossen.

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9 Datenschutz

twigr bearbeitet die Personendaten des Kunden oder Nutzungsberechtigten unter Einhaltung des schweizerischen Datenschutzgesetzes (DSG). Für die Datenbearbeitung gilt die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung von twigr, die unter folgendem Link abgerufen, heruntergeladen und gespeichert werden kann: https://twigr.com/privacy Die Kunden- und Zahlungsinformationen werden von twigr sorgfältig verwaltet und ohne Einverständnis des Kunden nicht an Dritte weitergeben. Der Kunde nimmt davon Kenntnis, dass twigr verpflichtet sein kann, Kundendaten sowie Daten von Nutzungsberechtigten an die Polizei oder andere zuständige staatliche Stellen herauszugeben.

10 Zusätzliche Bedingungen für Partner

Im Rahmen der Partner-Mitgliedschaft gelten zusätzlich folgende Bedingungen für die Nutzung der twigr-Plattform.

10.1 Periodisches Entgelt und Zahlungsmodalitäten

Der Partner schuldet twigr für die Leistungen aus diesem Vertrag ein festes periodisches Entgelt (in CHF inkl. MWST), welches im Vertrag vereinbart wird. Der Partner bleibt zur fristgemässen Zahlung verpflichtet, auch wenn er das Angebot von twigr, aus welchen Gründen auch immer (z.B. wegen Betriebsferien oder Konkurs), nicht gebraucht.

Das monatliche Entgelt ist immer zwei Monate im Voraus zu bezahlen. twigr stellt dem Kunden die Rechnungen per E-Mail oder Brief zu. Der Kunde hat die Rechnung innert 14 Tagen ab Rechnungsdatum zu bezahlen.

Verfügt der Partner über mehrere Filialen (auch «Location» genannt) und möchte alle oder mehrere Filialen auf der twigr-Plattform aufführen, entstehen weitere Kosten für jede Filiale.

10.2 Verzug

Erfolgt die Zahlung einer Rechnung nicht innerhalb der Zahlungsfrist, gerät der Kunde in Verzug. In diesem Fall behält sich twigr das Recht vor, den Kunden neben dem Rechnungsbetrag eine Mahngebühr in Höhe von CHF 25.00 für die 2. Mahnung und CHF 40.00 für die 3. Mahnung in Rechnung zu stellen. Erfolgt auch nach der 3. Mahnung keine vollständige Zahlung der offenen Rechnung durch den Kunden, ist twigr berechtigt, den Vertrag gemäss fristlos aufzulösen, das Partnerprofile zu löschen und die mit dieser Massnahme verbundenen Aufwendungen wie folgt zu verrechnen: Aufwandspauschale von CHF 250.00 für mit der fristlosen Kündigung entstehende Umtriebe. Ferner kann der offene Rechnungsbetrag (inkl. der Mahngebühren) zum Zwecke des Inkassos an ein Inkassobüro abgegeben werden. Der Kunde ist neben der Begleichung des Rechnungsbetrages auch zum Ersatz sämtlicher Kosten (insbesondere Inkassokosten) verpflichtet, die durch den Zahlungsverzug entstehen.

10.3 Zusätzliche Gebühren

Die zusätzlichen Gebühren für Leistungen bzw. Aufwendungen, welche der Kunde wünscht oder durch sein Verhalten veranlasst, sind in den Tarifbestimmungen enthalten. Diese betreffen bspw. die Kosten für manuelle Änderungen des Partnerkontos durch twigr.

10.4 Vermittlung von Partnern

twigr-Partner haben die Möglichkeit, andere Partner für die twigr-Plattform vorzuschlagen. Diese allfälligen neuen Partner werden erst nach Qualitätsprüfung von twigr auf der Plattform aufgenommen. Für die Vermittlung von aufgenommenen Partnern wird dem Partner ein Guthaben auf sein Partnerkonto gutgeschrieben.

10.5 Vermittlung von Membern

twigr-Partner haben die Möglichkeit, neue Mitglieder zu vermitteln. Jede nichtjuristische Person kann Member werden. Für die Vermittlung eines Mitglieds wird dem Partner ein Guthaben auf sein Partnerkonto gutgeschrieben.

10.6 Bezug Guthaben

Das von einem Partner auf seinem Partnerkonto gesammelte Guthaben kann der Partner in Form von twigr-Gutscheinen beziehen. Es können nur Gutscheine im Wert von CHF 50 bezogen werden. Nach Bezug von Gutscheinen, wird das gesammelte Guthaben entsprechend reduziert. Gutscheine können nicht retourniert werden oder in bar ausbezahlt werden.

11 Zusätzliche Bedingungen für Member

Das von einem Partner auf seinem Partnerkonto gesammelte Guthaben kann der Partner in Form von twigr-Gutscheinen beziehen. Es können nur Gutscheine im Wert von CHF 50 bezogen werden. Nach Bezug von Gutscheinen, wird das gesammelte Guthaben entsprechend reduziert. Gutscheine können nicht retourniert werden oder in bar ausbezahlt werden.

11.1 Jährlicher Beitrag

Premium-Member haben einen wiederkehrenden Beitrag zu bezahlen. Die Membership verlängert sich automatisch um eine vom Member festgelegter Periode.

11.2 Vermittlung von Partnern

twigr-Member steht es grundsätzlich nicht zu, Partner zu vermitteln. Ausnahmen werden von der Geschäftsleitung individuell bestimmt.

11.3 Vermittlung von Mitgliedern

twigr-Member haben die Möglichkeit, neue Mitglieder zu vermitteln. Jede nichtjuristische Person kann Mitglied werden. Für die Vermittlung eines Mitglieds wird dem Member ein Guthaben auf sein Konto gutgeschrieben.

11.4 Bezug Guthaben

Das von einem Partner auf seinem Partnerkonto gesammelte Guthaben kann der Partner in Form von twigr-Gutscheinen beziehen. Es können nur Gutscheine im Wert von CHF 50 bezogen werden. Nach Bezug von Gutscheinen, wird das gesammelte Guthaben entsprechend reduziert. Gutscheine können nicht retourniert werden oder in bar ausbezahlt werden.

12 Schlussbestimmungen

twigr behält sich vor, diese AGB, die Preise und die Datenschutzbestimmungen jederzeit ohne Angabe von Gründen anzupassen. Solche Anpassungen werden dem Kunden per E-Mail, als Begleittext auf Rechnungsbelegen oder per Post mitgeteilt. Die Anpassungen gelten als angenommen, wenn ihnen der Kunde nicht innert 14 Tagen nach ihrer Bekanntgabe schriftlich widerspricht. Bei einer Ablehnung der geänderten AGB behält sich twigr vor, die Vertragsbeziehung mit dem entsprechenden Nutzer per sofort aufzulösen. Noch nicht bezogene Leistungen werden nicht zurückerstattet.

12.2 Elektronische Kommunikation

twigr kann via elektronische Kanäle (z.B. E-Mail, SMS usw.) an die vom Kunden bezeichneten Adressen bzw. Telefonnummern kommunizieren. Elektronische Kommunikationskanäle sind regelmässig nicht gegen Zugriffe durch Unbefugte gesichert und entsprechend risikobehaftet (z.B. mangelnde Vertraulichkeit, Manipulation, Fehlleitung, Verzögerung, Viren etc.). twigr haftet nicht für allfällige Schäden im Zusammenhang mit der elektronischen Kommunikation.

12.3 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Falle der Ungültigkeit oder Nichtigkeit einer Vertragsbestimmung ist diese von twigr durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. In gleicher Weise ist zu verfahren, wenn eine Lücke offenbar wird.

12.4 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für diese AGB und den Vertrag sowie für das gesamte Rechtsverhältnis zwischen den Parteien gilt ausschliesslich materielles schweizerisches Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts.

Ausschliesslicher Gerichtsstand für Streitigkeit aus diesem Vertrag ist Zürich.

Herrliberg, Oktober 2021